Über Uns

Die Brandenburgische Kriminalpolitische Vereinigung e.V. wurde im Juli 1994 in Potsdam gegründet. Gründungsmitglieder sind u. a. der Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg, Abteilungsleiter des Justizministeriums Brandenburg und Professoren der Universität Potsdam.

Die Brandenburgische Kriminalpolitische Vereinigung e.V. bietet Veranstaltungen zu aktuellen kriminalpolitischen Fragen an. Als Referenten konnten bislang u. a. gewonnen werden: Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin, Prof. Dr. Heribert Ostendorf, Prof. Dr. Dr. Uwe Scheffler, Dr. Erardo C. Rautenberg, Horst Viehmann (BMJ), Clemens Basdorf (BGH), Konstantin Wecker, Jan Philipp Reemtsma. Themen der bisherigen Veranstaltungen waren etwa Entkriminalisierung, Korruption, Beschleunigtes Verfahren, Strafrechtliche Behandlung von Rauschzuständen, Jugendkriminalität, Reform des Strafverfahrens, Bestrafung von Drogenabhängigen, Opferschutz im Strafverfahren.

Die angebotenen Veranstaltungen dienen dem Meinungs- und Erfahrungsaustausch aller praktisch oder wissenschaftlich in den Bereichen des Strafrechts, Strafverfahrenrechts und Strafvollzugs Tätigen. Ein besonderes Anliegen ist dabei, das Verständnis der Bevölkerung und insbesondere der Studierenden für kriminalpolitische Zusammenhänge zu wecken.